Autor-Archiv Marco Rauch

VonMarco Rauch

Frohe Ostern

„Nehmt Euch die Zeit zum Eiersuchen, backt Euch einen Osterkuchen, genießt die Feiertage voll,
Ostern wird dann sicher toll!“ (unbekannter Verfasser)

In diesem Sinne wünsche ich frohe Ostern!

VonMarco Rauch

Zu Gast bei den Freiwilligen Feuerwehren

Heute Abend waren mein Fraktionsvorsitzender Henning Foerster und ich bei unseren Feuerwehrleuten zu Gast.

Wichtigster Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung: die Neuwahl an der Spitze. Herzlichen Glückwunsch an Kay Wilhelm Leonhard.

Viel Applaus gab es auch für unsere Marianne Wilder.
Das Engagement der Feuerwehrleute kann man gar nicht genug wertschätzen.

VonMarco Rauch

Europaweite Demonstrationen gegen Artikel 13

Auch in Schwerin haben wir Flagge gezeigt.

Zensur des Internets? Nicht mit uns. Unter dem Motto „save your Internet“ sind wir durch die Innenstadt gezogen und haben unseren Ärger auf die Straße getragen.

In zwei Redebeiträgen machten Torsten Koplin (MdL und Landesvorsitzender DIE LINKE. M-V) sowie Stefan Schmidt (Mitglied der Stadtvertretung) auf die aktuelle Situation und die Folgen des Artikel 13 aufmerksam.

Um der Meinungsfreiheit auch hier demonstrativ eine Stimme zu verleihen, gab es zum Ende der Demo ein offenes Mikrofon, das von einigen Teilnehmern genutzt wurde, um ihre Gedanken mit uns zu teilen.

Alles in allem ein erfolgreicher Tag und wir werden auch weiterhin gegen die Zensur des Internets angehen. Denn wir wissen, die Freiheit stirbt mit Sicherheit.

VonMarco Rauch

Artikel 13? Save your Internet!

Heute ist Wikipedia aus Solidarität gegen Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform offline. Jodel zeigt seiner Community hingegen, wie es bald aussehen könnte.

Artikel 13 sorgt nicht etwa für einen besseren Urheberrechtsschutz, sondern schränkt die Meinungsfreiheit im Internet massiv ein.

Stoppt Artikel 13 der Urheberrechtsreform! Kommt am 23. März zur Demo für ein freies Internet. Los geht es um 14:30 Uhr auf dem Grunthalplatz.

saveyourinternet uploadfilter

Zur Veranstaltung

(Bild: Wikipedia)
(Bild: Jodel)
VonMarco Rauch

8 März und der Kampf geht weiter!

Zum internationalen Frauentag wünsche ich und DIE LINKE. Schwerin allen Frauen einen wunderschönen Ehrentag.

Leider verdienen Frauen noch immer weniger als ihre männlichen Kollegen. Die mehrfache Belastung durch Beruf und Familie wird noch immer nicht anerkannt.

Es gilt also weiterhin zu kämpfen, für gleiche Chancen, gleichen Verdienst und gleiche Rechte.

VonMarco Rauch

Freie Fahrt für Kinder und Jugendliche

Auch wenn Schwerin dank unserer Stadtfraktion bereits einen guten Weg in der kostenfreien Schülerbeförderung eingeschlagen hat, sieht dies in den restlichen Landesteilen von M-V sehr unterschiedlich aus. In einigen Landkreisen und kreisfreien Städten werden SchülerInnen komplett kostenfrei befördert, so bspw. demnächst in der Hansestadt Rostock. In anderen Landkreisen wiederum ist dies gar nicht vorgesehen.

Am heutigen Tag der sozialen Gerechtigkeit fordern wir noch einmal deutlich: Freie Fahrt für Kinder und Jugendliche mit Bus und Bahn! Wir wollen Mobilität für alle sichern. Und wir wollen keine Insellösungen der Landkreise und kreisfreien Städte für Kinder und Jugendlichen, sondern gleiche Chancen auf Mobilität.

VonMarco Rauch

Lieb‘ doch, wen du willst!“ geht in die nächste Runde!

Homo? Na logo! Man kann keine Angst vor einer sexuellen Orientierung haben. Nein, wer homophob ist, ist ein einfach ein Arschloch. Im Jahre 2019 darf es kein „Problem“ mehr sein, offen zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen, ohne komische Blicke, Kommentare oder gar Hass ernten zu müssen.

Heute wechselten mehrere hundert Tüten mit Infomaterial und Goodies die Besitzer. Mit dieser Aktion zeigen wir der Homophobie weiterhin die rote Karte!

Lieb' doch, wenn du willst!

"Lieb' doch, wen du willst!" geht in die nächste Runde!Homo? Na logo! Man kann keine Angst vor einer sexuellen Orientierung haben. Nein, wer homophob ist, ist ein einfach ein Arschloch. Im Jahre 2019 darf es kein „Problem“ mehr sein, offen zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen, ohne komische Blicke, Kommentare oder gar Hass ernten zu müssen. Heute wechselten mehrere hundert Tüten mit Infomaterial und Goodies die Besitzer. Mit dieser Aktion zeigen wir der Homophobie weiterhin die rote Karte!#solidvorort #schwerin #liebdochwenduwillst #linksjugend

Gepostet von Linksjugend Solid Schwerin am Sonntag, 17. Februar 2019