Autor-Archiv Marco Rauch

VonMarco Rauch

Lieb‘ doch, wen du willst!“ geht in die nächste Runde!

Homo? Na logo! Man kann keine Angst vor einer sexuellen Orientierung haben. Nein, wer homophob ist, ist ein einfach ein Arschloch. Im Jahre 2019 darf es kein „Problem“ mehr sein, offen zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen, ohne komische Blicke, Kommentare oder gar Hass ernten zu müssen.

Heute wechselten mehrere hundert Tüten mit Infomaterial und Goodies die Besitzer. Mit dieser Aktion zeigen wir der Homophobie weiterhin die rote Karte!

Lieb' doch, wenn du willst!

"Lieb' doch, wen du willst!" geht in die nächste Runde!Homo? Na logo! Man kann keine Angst vor einer sexuellen Orientierung haben. Nein, wer homophob ist, ist ein einfach ein Arschloch. Im Jahre 2019 darf es kein „Problem“ mehr sein, offen zu seiner sexuellen Orientierung zu stehen, ohne komische Blicke, Kommentare oder gar Hass ernten zu müssen. Heute wechselten mehrere hundert Tüten mit Infomaterial und Goodies die Besitzer. Mit dieser Aktion zeigen wir der Homophobie weiterhin die rote Karte!#solidvorort #schwerin #liebdochwenduwillst #linksjugend

Gepostet von Linksjugend Solid Schwerin am Sonntag, 17. Februar 2019
VonMarco Rauch

SVZ: „Sozial, ökologisch, gerecht“

Die Linke will für eine ausgewogene Stadtentwicklung eintreten

© Christian Koepke – Schweriner Volkszeitung vom 9. Februar 2019 – www.svz.de

„Die Linke schickt 9 Frauen und 18 Männer bei der Kommunalwahl im Mai ins Rennen. Erfahrene Kandidaten sind dabei, aber auch politische Neulinge. Angeführt werden die Listen in den drei Wahlbereichen von der Lankower Ortsbeiratsvorsitzenden Cordula Manow, Stadtfraktionschef Henning Foerster und Stadtvertreter Martin Frank. „Wir sind eine pluralistische Partei, eine Partei der vielen Gesichter“, sagt der Kreisvorsitzende Marco Rauch. Mit der Mischung aus Erfahrung und jungem Elan wolle die Linken bei den Wählern punkten – und stärkste Partei werden.

Seit vergangenem November steht Marco Rauch an der Spitze des Kreisverbandes, gemeinsam mit Karin Müller. Der 29-Jährige, der in Rostock Good Governance studiert, bewirbt sich bei der Kommunalwahl selbst um einen Sitz in der Stadtvertretung. „Schon jetzt arbeite ich im Ortsbeirat von Neu Zippendorf mit“, berichtet Rauch.

Der Kreisvorsitzende kündigt einen „etwas anderen Wahlkampf“ an. Natürlich werde es wieder Plakate, Flyer und Infostände geben. „Aber wir wollen auch viele Haustürgespräche führen, um den Schwerinern zu sagen, wofür wir stehen, und um zu erfahren, wo den Menschen der Schuh drückt“, erläutert Rauch.“

Ganzer Artikel auf www.svz.de

VonMarco Rauch

Spitzenteam führt DIE LINKE. Schwerin in den Wahlkampf

Auf der Gesamtmitgliederversammlung am 2. Februar der LINKEN in Schwerin gab es für die Mitglieder einiges zu tun. Zum einen wurde das Kommunalwahlprogramm diskutiert und verabschiedet. So geht DIE LINKE. Schwerin mit „Schwerin wird Großstadt – sozial, ökologisch, gerecht für alle“ ins Rennen.

Zum anderen standen die Wahlen zum Spitzenteam, sowie für die übrigen Listenplätze an. Mit Cordula Manow (Ortsbeiratsvorsitzende Lankow – Wahlbereich 1), Henning Foerster (MdL und Fraktionsvorsitzender in der Stadtvertretung – Wahlbereich 2) sowie Martin Frank (Stadtvertreter – Wahlbereich 3) führen drei herausragende Persönlichkeiten unsere Listen in den jeweiligen Wahlbereichen an. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle gewählten Kandidatinnen und Kandidaten.

Seit dem 2. Februar steht ebenfalls fest: Ich kandidiere im Wahlbereich 3 auf Listenplatz 4.