Kategorien-Archiv Allgemein

VonMarco Rauch

Alles Gute zum internationalen Frauenkampftag!

Vor knapp 110 Jahren wurde der erste Frauenkampftag begangen. Ziel war damals der Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen*.

Niemand hat sich damals wohl vorstellen können, dass Frauen* bis heute noch immer systematisch benachteiligt werden.

Auch wenn in Deutschland bereits seit 1919 das Wahlrecht für Frauen* gilt, dauerte es noch einige Jahrzehnte, bis weitere Diskriminierungen gesetzlich abgeschafft worden sind. So brauchten Frauen* bis 1977 noch immer die Einwilligung ihres Ehemannes, um eine Arbeit aufnehmen zu dürfen. Auch entschied der Ehemann über das weitere Anstellungsverhältnis, da dieses mit den „Pflichten im Haushalt und Familie kollidierte“. Die Vergewaltigung innerhalb der Ehe wurde sogar erst 1997 strafbar!

Und heute? Auch im Jahre 2021 werden Frauen* noch immer benachteiligt. Frauen* sind laut Statistiken noch immer stärker von Armut bedroht. In den meisten Fällen droht durch die Mütterarmut die Kinderarmut.

Auch bei der Besetzung von freien Stellen werden Frauen* häufiger übergangen, da für die zumeist männlichen Mitarbeiter der Personalabteilung die „Gefahr einer Schwangerschaft“ und somit einem „wirtschaftlichen Schaden“ für das jeweilige Unternehmen bestünde.

Es muss endlich Schluss sein, mit den Verharmlosungen und Ausgrenzungen von Frauen*.

Wir fordern: Her mit dem ganzen Leben! Denn Frauenrechte sind keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte!

VonMarco Rauch

Klimawald für das Mueßer Holz und Schwerin

Zugegeben, als ich hörte dass 2.000 Setzlinge in die Erde gebracht werden sollen, hielt ich es für ein Großprojekt.

Doch viele Hände sorgten für ein schnelles Ende. Viele junge und jung gebliebenen Bürger*innen buddelten heute fleißig für den Klimawald. Mit am Start war auch Henning Foerster, Landtagsabgeordneter, Mitglied der Stadtvertretung und Direktkandidat zur Landtagswahl 2021 im Wahlbereich Schwerin II.

Es ist schön zu sehen, dass sich so viele Menschen für die Zukunft ihres Stadtteils wie auch ihrer Stadt interessieren und Hand anpacken.

VonMarco Rauch

Unser Parteitag 2020 ist vorbei!

Vielen Dank an alle Genoss*innen, die mir erneut ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Die Landeshauptstadt hat somit auch weiterhin den jüngsten Kreisvorsitzenden des Landes M-V. Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre zusammen mit meiner Co-Vorsitzenden Karin Müller.

Herzlichen Glückwunsch an meine lieben Genossen Henning Foerster und Dr. Daniel Trepsdorf. Ich freue mich sehr, dass beide für uns kandidieren.

VonMarco Rauch

Faktencheck? Nein Danke!

Während Twitter mittlerweile die Aussagen des US Präsidenten Donald Trump einem Faktencheck unterzieht, um auf die Falschaussagen des Präsidenten hinzuweisen, weigern sich Facebook und somit auch Instagram einen solchen Check durchzuführen.

Somit kann der US Präsident, zumindest auf diesen Plattformen, ungehindert seinen Hass und seine Falschbehauptungen verbreiten.

Gerade in Zeiten, in denen immer mehr engagierte Menschen, Opfer von (verbalen) Angriffen und Unterstellungen werden, darf und kann es nicht sein, dass Plattformen wie Facebook und Instagram sich förmlich wegducken und Rassit*innen & Extremist*innen einfach gewähren lassen.

Die Community-Richtlinien von Facebook und Instagram müssen dringend angepasst und Verstöße durch Mitarbeitende geahndet werden!

VonMarco Rauch

Gegen jegliche Art von Rassismus und Polizeigewalt!

Solidarität mit den Betroffenen rassistischer Gewalt!

VonMarco Rauch

Lieb‘ doch, wen du willst!

Nicht nur am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie zeigen wir Hatern die rote Karte. Im Jahre 2020 darf es einfach nicht zu komischen Blicken, Kommentaren oder gar Hass kommen, weil Menschen die eigene sexuelle Orientierung offen leben. Darum: Lieb‘ doch, wen du willst und zeig Hater die rote Karte!

VonMarco Rauch

Tag der Befreiung

Der 8. Mai steht für das Ende des Holocausts, des Zweiten Weltkriegs, von Mord, Zwangsarbeit und Unterdrückung. Er steht für Befreiung. Ich sage Спасибо! Thank you! Merci!

VonMarco Rauch

Verdient ist verdient!

Auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten, dürfen wir den Blick auf die Arbeits- und Lebensbedingungen für die Menschen in unserer Stadt und diesem Land nicht aus den Augen verlieren. Applaus und Dank sind keine angemessene Anerkennung für die Beschäftigten.

Während sich diese Regierung für ihre Statistiken feiert, wissen wir, dass immer mehr Menschen in diesem Land von ihrer Arbeit nicht leben können. Menschen, die bei voller Beschäftigung nicht mal 2000 Euro Brutto verdienen, Menschen, die auf engstem Raum zusammenarbeiten um immer höhere und kaum realisierbare Kennzahlen für ihr Unternehmen zu erreichen, Menschen, die in Nachtschichten andere Menschen pflegen und dann von ihrem Lohn die Miete nicht zahlen können.

Wir finden: Verdient ist verdient, es ist Zeit für eine faire Bezahlung!

VonMarco Rauch

Schluss mit der Prohibition!

Noch immer ist kiffen illegal, während der Staat am Alkohol ordentlich mitverdient. Das ist unlogisch und drogenpolitisch falsch. Geht es nach dieser Bundesregierung, bleibt das leider auch so. Ja, Drogen können bei Missbrauch zu schweren gesundheitlichen, sozialen und materiellen Problemen führen. Deshalb brauchen wir eine aufgeklärte Drogenpolitik mit Entkriminalisierung und Legalisierung.

VonMarco Rauch

Frohe Ostern

Ein frohes Osterfest, trotz der aktuellen Lage, wünsche ich.